Skip Navigation Links
Navigationslinks überspringen
Česky
Deutsch
English
Español
Français
Italiano
Pусский
Navigationslinks überspringen
Kulturdenkmale A - J
Kulturdenkmale J - N
Kulturdenkmale O-Ž
Karte der Sehenswürdigkeiten
Denkmalschutzgebiete
Aussichtstürme
Wallfahrtsorte
Doubrava – Dörfliches Denkmalschutzgebiet 

Doubrava02Die Egerländer Bauernhöfe zählen zu den überhaupt interessantesten Fachwerkgehöften nicht nur bei uns, sondern in ganz Europa. Ihre Grundform entwickelte sich schon zur Mitte des 17. Jahrhunderts in Niederbayern, von wo aus sie sich über Oberbayern bis ins Egerland ausbreitete. Das besterhaltene Ensemble dieser Bauten ist im Dorf Doubrava u Lipové (Taubrath) zu sehen, mit Recht wurde es zur dörflichen Denkmalschutzzone ausgerufen. 

Doubrava01Der meistbewunderte Bauernhof ist der sog. Rustler-Hof mit Hausnummer 9. Dabei geht es um ein gezimmertes Haus aus dem Jahre 1751 mit einem hübschen Fachwerk-Halbstock. Teil des Gehöfts ist ein Stallgebäude, ein Schuppen mit interessant konstruierten Pfosten und Dachstuhl und eine gemauerte Scheune aus dem Jahre 1865. Im Objekt befindet sich heute ein privates Volkskundliches Museum, in dessen Ausstellungsräumen man altes landwirtschaftliches Gerät, Werkzeuge und Möbel aus dem 18. bis 20. Jahrhundert zu sehen bekommt. Hier gibt es auch eine Dauerausstellung von Bildern, Keramik und Holzschnitzereien und auf dem Hof finden gelegentlich Konzerte und Freilichttheatervorstellungen statt. 

Weitere bedeutende Gebäude sind die mit Nr. 8, 13, 15, 16 und andere mehr. In der Gemarkung des Dorfes stehen einundzwanzig Naturdenkmal-Bäume, 120 bis 260 Jahre alte Winter- und Sommerlinden.

(Quellangabe: http://www.knihovna.kvary.cz)