Skip Navigation Links
Navigationslinks überspringen
Česky
Deutsch
English
Español
Français
Italiano
Pусский
Navigationslinks überspringen
TOP TEN
Unterkunft Karlovy Vary Region
Praktische Informationen
Kulturinstitutionen
Museen
Galerien und Orchester
Theater
Sternwarte
Stadtbibliothek
Das Kurwesen
Natur
Touristische Ziele
Auf geschichtlichen Spuren
Der Mensch ändert das Gesicht der Landschaft
Aktive Bewegung
Wissenswertes
Fotogalerie
Virtuelle Besichtigung der Region
Galerien und Orchester  

Kunstgalerie Karlovy Vary
Goethova stezka 6
360 01 Karlovy Vary
tel.: 353 224 387

info@galeriekvary.cz

Kunstgalerie Karlovy Vary

 

KunstgalerieDie Galerie ist eine Facheinrichtung, die seit 1953 im Milieu des Kurorts Kalsbad und in deren Region das tschechische Kunstschaffen des 20. Jhds. aufbewahrt, bewertet und es durch ständige Ausstellungen, kürzere thematische Ausstellungen, Publikationstätigkeit und kulturelle Bildungsprogramme der Öffentlichkeit nahe bringt.

Galerie „Duhová paleta“ in Karlovy Vary
Sokolovská 35
360 05 Karlovy Vary
tel: 353 447 025

Galerie „Duhová paleta“

Die Galerie Duhová paleta (Regenbogenpalette) an der Grund- und Kunstgrundschule in der Šmeralova-Straße dient schon 13 Jahre lang kunstorientierten Schulen. Hier wechseln sich Ausstellungen der Arbeiten der Schüler beider genannten Schulen, aber auch von Gymnasien, Fach- und Berufsschulen, von Studenten pädagogischer Fakultäten und Berufskünstlern ab. Die Galerie siedelt in den Räumen des früheren Schulhortes. Während seiner Existenz fanden hier an die 130 Ausstellungen statt. So fand hier in Zusammenarbeit mit „Euroatelier“ auch die Ausstellung „Europa in der Schule“ statt. Die Galerie veranstaltete auch die internationale Ausstellung „Porträt“ mit deutscher, tschechischer und österreichischer Beteiligung. Außerdem fanden hier Reprisen der Ausstellung „Alšova země“ (Land von Aleš) statt. In der Galerie stellten sich auch professionelle Bildner vor - zum Beispiel der Maler Petr Strnad und der Fotograf Stanislav Kožený.

Galerie der bildenden Künste in Cheb
nám. Krále Jiřího z Poděbrad 16
350 46 Cheb
tel.: 354 422 838

galerie.cheb@iol.cz 

Galerie der bildenden Künste in Cheb

GalerieDie Kunstgalerie in Cheb (Eger) wurde im Jahre 1962 gegründet. In den letzten 11 Jahren, bis 2001, war sie eine Einrichtung des Kulturministeriums der Tschechischen Republik, gegenwärtig ist die Region Karlovy Vary ihr Träger. Die Galerie wurde ursprünglich als Kultureinrichtung gegründet, die sich vor allem der Ausstellungstätigkeit widmen sollte. Ab Mitte der 60. Jahre begann sie jedoch mit der Schaffung eigener Sammlungen und dank ihrer intensiven akquisitorischen Tätigkeit, die auch von der Führung der damaligen regionalen Verwaltungsorgane rege unterstützt wurde, konnte sich die Galerie schon an der Wende der 60er zu den 70en Jahren – dazumal bereits schon als Museum bildender Künste – umfangreicher Sammlungen alter und moderner tschechischer Kunst rühmen. Die besten Werke aus ihren Sammlungen präsentiert die Galerie jeweils im Rahmen ihrer ständig ergänzten und verbesserten Ausstellungen.


Galerie 4 - Fotogalerie
Kamenná 2
350 22 Cheb
tel.: 354 422 838

galerie4@galerie4.cz 

Galerie 4

Die „Galerie 4“ wurde im Jahre 1985 im historischen Kern der Stadt Cheb (Eger) gegründet, die im westlichen Zipfel der Tschechischen Republik an der Grenze zu Deutschland liegt. „Galerie 4“ ist mit ihren 170 Quadratmetern Ausstellungsfläche die größte Fotogalerie in ganz Tschechien. Die vier auf einander folgenden Ausstellungsräume sind teilweise gewölbt, jedes Exponat hat seine eigene Lichtquelle, der letzte Ausstellungssaal hat indirektes Tageslicht von der Decke. Besondere Druckrahmen erlauben es, die Fotografien äußerst schonend auszustellen, wodurch jegliche Beschädigungen ausgeschlossen sind.
Die „Galerie 4“ veranstaltet alljährlich 12–14 Ausstellungen in den Räumen der Galerie und installiert darüber hinaus auch 10 Ausstellungen in anderen Ausstellungssälen im In- und Ausland. Außer diesem primären Ausstellungsprogramm veranstaltet „Galerie 4“ auch internationale Workshops der Dokumentar- und Kunstfotografie sowie Workshops für Studenten von Foto- und Kunstschulen. Die Galerie beinhaltet auch das „Archiv der westböhmischen Fotografie“ und eine Bibliothek mit Fachliteratur. 

Karlsbader Symphonieorchester
Husovo nám. 2
360 01 Karlovy Vary
tel.: 353 228 707
kso@kso.cz 

Karlsbader Symphonieorchester

Das Orchester wurde im Jahre 1835 von Josef Labický als Saison-Kurorchester gegründet. Labický’s Sohn August machte es 40 Jahre später zum ständigen Symphonieorchester mit ausgedehntem Wirkungskreis und allseitigem Repertoire. Seine Vorrangstellung im Karlsbader Musikleben behielt es bis 1945 bei, als es von Josef Bartl wieder gegründet wurde. Von Oktober bis in den Juni veranstaltet es Abonnentenzyklen sowie außerordentliche Konzerte und Veranstaltungen für Jugendliche. In der Kur-Hauptsaison ist es bei allen traditionellen Musikereignissen dabei, wie zum Beispiel bei den Mozart- und Beethoven-Tagen, beim „Jungen Podium“ oder beim Karlsbader Dvořák-Herbst.

Westböhmisches Symphonieorchester Mariánské Lázně
Hlavní 47
353 01 Mariánské Lázně
tel.: 354 622 141
zso@zso.cz 

Westböhmisches Symphonieorchester Mariánské Lázně

Dieses Orchester ist der älteste tschechische symphonische Klangkörper, wurde es doch schon im Jahre 1821 gegründet. Die anfangs kleine Kapelle wuchs bald zum mittelgroßen Orchester an, das sich neben Promenadenkonzerten immer mehr auch Symphoniekonzerten widmete. In der Gegenwart bietet das Orchester an die hundert Musikproduktionen pro Jahr dar, den Schwerpunkt des Programmes bilden dabei drei Zyklen von Abonnentenkonzerten. Das Orchester konzertiert nicht nur in Marienbad, sondern in der ganzen Region Westböhmen, es ist zur guten Tradition geworden, dass es auch bei den Chopin-Festspielen und auch auf ausländischen Bühnen auftritt.